Selbstbestimmtes Sterben – gesetzgeberischer Kunstfehler im Bundestag

Entgegen den mehrheitlichen Wünschen der Bevölkerung und der Entwicklung in vielen anderen modernen demokratischen Staaten, erschweren reaktionäre Kräfte in der deutschen Politik mit der am 6. November 2015 vom Bundestag beschlossenen Strafrechtsänderung in Deutschland das selbstbestimmte Sterben. Eine prägnante und fundierte Kritik dieser gesetzgeberischen Fehlleistung hat der an der  Universität Halle lehrende Straf- und Medizinrechtler Henning Rosenau im Bayerischen Ärzteblatt veröffentlicht:

Ethik in der Medizin Rosenau: § 217 Strafgesetzbuch – Neue Strafnorm gegen ein selbstbestimmtes Sterben in Deutschland
Ausgabe März (3) 2016, Seite 100
 http://www.bayerisches-aerzteblatt.de/archiv.html?tx_aerzteblatt_ausgabenuebersicht[idBaebl]=931&tx_aerzteblatt_ausgabenuebersicht[action]=details&tx_aerzteblatt_ausgabenuebersicht[controller]=Ausgabe&cHash=2fee6fd567777fdd038ec29f820609c7
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s